Kosmor Foren-Übersicht
 Suchen Impressum      SuchenSuchen     LoginLogin 
 Suchen AGB      MitgliederlisteMitgliederliste     ProfilProfil   

Lang ists her.....

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Kosmor Foren-Übersicht -> RPG
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MarschellMaiden
Gast





BeitragVerfasst am: Fr Feb 04, 2011 16:06    Titel: Lang ists her..... Antworten mit Zitat

das der Orden glorreiche Zeiten inne hatte, vielen gingen und neue kamen. Bündnisse wurden aufgehoben und neue geschlossen, alte Mitstreiter wurden zu Feinden und Feinde zu Freunden, schon merkwürdig dachte er sich. Doch fragte er sich was dieser ganze Krieg bringen wird.... Leid und Verderben ganz gewiss auf der einen und Freud auf der anderen Seite. Das was einst viele Völker unter einen Banner vereinte war völlig zerstört und würde wahrscheinlich nie mehr in dieser Form zurückkehren, dennoch am Ende des Tunnels ist ein Licht und wer dieses zu greifen vermag wird eine neue Geschichte in diesem Krieg einleiten.
Nach oben
Lethos
Gast





BeitragVerfasst am: So Feb 13, 2011 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

04 / 3508 Eintragung eines Offiziers des Wolfs-Corps über den Sektor „xyz“

Es war nun wieder ein neuer Zyklus angebrochen, und es vermochten die Krieger des Lotus-Ordens sowie die Wolfs-Corps bisher gute Arbeit für den Frieden zu leisten. Sicherheit und Wohlstand sind in Regionen eingekehrt, wo vor über zwei Zyklen noch heftigste Auseinandersetzungen zwischen dem Südstern und dem ominösen Nord-Bund bestanden.
Doch das sind Zeiten, die so sehr sie noch heute so glorreich besungen werden in den Tavernen der vielen Nordwelten, dass diese dahinsiechende Nostalgie nicht über den dunklen Pfad der vielen Schrecken hinwegzutäuschen vermögen.

Damals standen die Wolfs-Milizen Seite an Seite neben den Partisanen der Karthager, die durch das ehrenwerte Haus Sparta unterstützt, den asymetrischen Stellvertretungs-Kampf gegen einen Feind führten, der so viele Ressourcen aufzubringen vermochte, wie kein anderes Imperium zuvor. Es sah nicht selten aussichtslos aus. Aber man kämpfte weiter, wohl wissend, das Gute auf seiner Seite zu haben.

Als damals durch mysteriöse Umstände der große Exodus und die verheerenden Bürgerkriege ausbrachen und den einst so stabil scheinenden Südstern zerrissen und von der Elite nicht viel über ließen, verblieb nur eine Handvoll Offiziers-Stäbe, die nun mit den wenigen verbleibenden Kriegsplaneten für zweifelhafte Ordnung im Chaos zu sorgen trachteten.
Uns wurde damals die Souveränität der freien Welten zugesprochen und wir glaubten dies und eiferten um des Friedens willens. Als es dann hieß, wir wären nun dem Phönix-Orden angehörig, hießen wir es auf Basis unserer Erfahrung für wohl und Recht schaffend. Selbst nachdem offensichtlich zu werden schien, dass unsere Souveränität der Hegemonie des nördlichen Blocks anheimgefallen war, sahen wir von unserer Skepsis ab, da es hieß, sie seien unsere Verbündeten und uns sei daran gelegen die Sicherheit zu wahren!
Die Welten waren nicht zuletzt der vielen Kriegsjahre müde geworden und so stellte sich auf Welten, die Zyklen zuvor im Stellungs-Krieg zermürbt wurden, in der Tat der lang ersehnte Frieden ein!
Trotz des Aufstiegs dieser nördlich gelegenen Welten ist doch sogleich ein Abstieg in die niedersten Niederungen menschlichen Treibens zu verzeichnen.

Wo einst die Waffenhändler, die sich im Konflikt gegen den Norden als echte Unterstützung erwiesen und die Karthager mit Waffen zu versorgen wussten, waren es nach dem Exodus ihre Waren und Logistik, die die Bra'Guhl-Brigaden, Walkyrischen Streitkräfte sowie vereinzelte anonyme Geheimdienst-Streitkräfte des oftmals "gesichtslos" erscheinenden Nordens belieferten, um die sich wacker schlagenden Karthager und die wenigen aus Überzeugung handelnden Aufstands-Logistiker niederzuschlagen.

Manches mal waren es die Lotus-Krieger und Wolfs-Corps, die es noch rechtzeitig schafften als erstes eine dieser Welten zu erreichen und meist Kampflos zur Besinnung zu bringen. Nicht selten wurden die Familien der namhaftesten Karthager sicher ins Exil geleitet, um das ihnen bevorstehenden Grauen abzuwenden, wenn ihre Welten durch Wechsel der kosmor-politischen Administrative in die Hände der neuen Bündnispartner fielen.

Es ist den meisten Unteroffizieren nicht bekannt, warum denn nun die Wölfe sich ihren einstigen Feinden anschließen sollten, aber es hieß, dass die Führung des Südsterns und mithin der erster aller Spartaner, Stone, sich dafür aussprachen, um den Verrat der in der Basis genauso wenig beliebten Verbündeten um Hora, sowie den als anmaßend verschrieenen IED heimzuzahlen.

Ob Propaganda hin oder her, letztlich war es einfach nur die vermeintliche Räson, den Frieden und die Ordnung zu sichern, die die Wolfs-Corps und ihre angehörigen Clans zu Pflichterfüllung verleiteten.
Es stellt sich mir nur die Frage, was von unserem Anspruch auf Rechtschaffenheit mehr über geblieben ist, als eine leere Hüllse, hinter der wir unsere Ohnmacht oder Lethargie zu verbergen suchen?
Nach oben
MarschellMaiden
Gast





BeitragVerfasst am: Mi Feb 16, 2011 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Viele waren es die nach dem Leben des Phoenix trachteten und jedesmal flammte er noch größer auf. Warum nur waren viele so Stur einzusehen das sie mit dem was sie taten nicht weiterkamen?! Mit jedem Tag der verstrich wurde klarer das sie den Orden größer und stärker werden ließen ohne auch nur einen Erfolg verbuchen zu können. Angebote kamen und wurden verschrien, weil sie ja so ungerecht wären. Doch war die Situation nun die selbe mit dem Unterschied das vieles verloren ging. Es gab momente da konnten die Vertreter der Karthager und IED´ler diesen Krieg zu ihren gunsten entscheiden, doch gab es Unstimmigkeiten in den eigenen Reihen und der daraus resultierenden fehlenden Entschlossenheit einfach mal was zu riskieren.

Marschell fragte sich was nur mit den ehemaligen Verbündeten los war das sie sich so schnell haben fangen lassen, waren sie des Krieges müde geworden, das ihnen derartige Fehler unterliefen. War es doch Marschell der das garnicht erst wollte doch durch ebend diese dazu gezwungen war. Wurde man als Knecht derer verschrien die einst Feinde waren, doch waren es ebend diese die dem Kampf eine völlig neue Bedeutung gaben und dem Orden zu neuer stärker verhalfen.

....
Nach oben
Lethos
Gast





BeitragVerfasst am: Di Feb 22, 2011 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

13/3508
Erst mals seit vielen Zyklen ist ein feindlicher Kriegsplanet von den Truppen der Lotus-Templer umstellt worden. Obwohl der Begriff "umstellt" der Sachlage nicht gerecht wurde.

Es reichte ein Schiff der Goliath-Klasse und im Prinzip ist alles reibungslos vonstatten gegangen. Bis auf die Übernahme administrativer Funktionen über ein gutes Dutzend Welten gab es noch nicht eine einzige nennenswerte Kampfhandlung. Die Ordensbrüder wurden recht gastlich behandelt bevor sie wieder verwirrt abzogen.

Viele hat es im Prinzip nur verwundert, warum ein uneskortierter Kriegsplanet so schutzlos durch Feindesland reisen konnte, ohne zu erwarten, dass dieser zumindest auf seine sauberen Papiere überprüft werden würde.

Es gab nur zwei mögliche Erklärungsansätze.
Die Feinde seien entweder total unkoordiniert und überfordert, wenn nicht gar des Krieges müde, oder der Feind war gerissen, wusste was er tat, und konnte es so gut verbergen, dass selbst geniale Strategen die Stirn runzeln mussten, da sie mit dem augenscheinlichen Vorgehen nichts vernünftiges zu assoziieren wussten.

Ganz gleich was es war, es konnte nichts darüber hinwegtäuschen, dass ein Naxul noch einige Lichtjahre vor sich hatte und definitiv eine vorhersehbare Route nehmen würde. Die Ordensbrüder wünschten den Feldherren jeden Falls eine gute Reise.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Kosmor Foren-Übersicht -> RPG Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group